Wir über uns
Ziele des Vereins
Geschichtliches
Aus dem Vereinsleben
Aktuelles
Publikationen
Interessante Links
Kontakt
Gästebuch

 Aus dem Vereinsleben 2017

 Zusammengestellt von R. Lindemann 

Auch im abgelaufenen Jahr 2017 war das Vereinsleben des Kultur- und Heimatvereins, neben den organisatorischen Beratungen, von interessanten und unterhaltsamen Aktivitäten und Veranstaltungen gekennzeichnet.
An der Vorbereitung und Durchführung kommunaler Veranstaltungen beteiligten sich viele der 37 Vereinsmitglieder aktiv.
Die Vereinsleitung und die Chronikgruppe trafen sich monatlich zu einer Gesprächsrunde und zur Vorbereitung der jeweils aktuellen Maßnahmen.
Darüber hinaus wurden zwei Gesamtmitgliederversammlungen durchgeführt.
Die Arbeitsgruppe „Tiffany“ traf sich wöchentlich im Kreativraum der Heimatstube, wobei wieder interessante kleine Kunstwerke entstanden.

Die Vereinsfreundinnen Dr. Bärbel Renning und Inge Reinhard organisierten auch in diesem Jahr für die Plattspräker vier öffentliche, gemütliche Nachmittage, bei denen sich besonders die älteren Mitglieder und Gäste „bi Bohnkaffee un Kauken so richtich wat vertellt hem“.
Mit jeweils ca. 30 Mundartfreunden und Gästen waren die Treffen gut besucht.

 Die vom Verein gestaltete Heimatstube gibt einen Einblick in das vergangene dörfliche Leben und den Einfluss der Industrialisierung auf die Entwicklung unseres Dorfes.
Von besonderem Interesse waren die Präsentation zum Schulwesen und die Exponate aus dem früheren dörflichen Haushalt.
Die präsentierten Exponate wurden mit einer kleinen Ausstellung zur Geschichte der Eggersdorfer Bahnstation ergänzt, die zu jener Zeit neben dem Bergbau und der Landwirtschaft für die Eggersdorfer ein wesentlicher Arbeitgeber war.
Durch weitere Spenden konnte die Puppensammlung auf 48 bildschöne Exponate erweitert werden.
Neben interessierten Bürgern wurde die Heimatstube auch von Schulklassen der evangelischen Sekundarschule Großmühlingen besucht. Bei der Erläuterung der Handhabung alter Exponate und einem Einblick in die Schule vergangener Zeiten bekundeten die Kinder ein reges Interesse.
Auch Vereine, ehemalige Eggersdorfer Bürger und Familien, sowie die Teilnehmer von Klassentreffen nutzten den Besuch zur Erinnerung an Ihre eigene Vergangenheit.
Für einen Besuch wird um vorherige Anmeldung gebeten.

Der Bundestagsabgeordnete Tino Sorge besucht die Eggersdorfer Heimatstube Foto:K. D. Schmidt
Der Bundestagsabgeordnete Tino Sorge besucht die Eggersdorfer Heimatstube
Foto: K. D. Schmidt

Bild 2017_02

Klassentreffen, Abschlussjahrgang 1955 der Schule Großmühlingen
Foto K. D. Schmidt

Ein ständiger Bestandteil der Tätigkeit unseres Vereins ist die alljährliche Erstellung der Vereinsschrift „Geschichte und Geschichten aus unserem Heimatort Eggersdorf“.
Auch das Heft Nr. 17 fand wieder reges Interesse bei den Lesern.

 

 

 

 

 Inhalt des Heftes 17/2017

Deckblatt: Klaus Dieter Schmidt

„Aus dem Vereinsleben 2017“ von R. Lindemann

Rückblick der „Plattspräker“ 2017 von Dr. Bärbel Renning

Lothar Helge- ein ungewöhnlicher Lebensweg von Dr. Bärbel Renning

Tränkestraße Nr. 6- Kindheitserinnerungen 1949-1956 von R. Lindemann

Über den Bauernhof von Hans und Helene Bethge von Klaus- Dieter Schmidt

Reales und Erinnertes von Manfred Preusse Weimar

 

 

 Wichtige Quellen für Informationen zur Geschichte der Region und unseres Ortes sind die einschlägigen Archive und Vereine, die sich mit ähnlichen Themen beschäftigen. Zu Ihnen unterhält der Verein kontinuierliche Kontakte.

Der nun schon langjährigen Tradition folgend, haben wir wieder gemeinsam mit dem Landhotel „Zu den zwei Linden“ und der Gaststätte „Zum Pferdestall“ zur Braunkohlwanderung am 2. Sonntag im neuen Jahr aufgerufen.
Um der steigenden Nachfrage besser gerecht werden zu können wurde erstmals auch das Sport- und Freizeitzentrum, welches vom „Pferdestall“ bewirtschaftet wurde, mit einbezogen.
Somit konnten in diesem Jahr 250 Braunkohl- und Wanderfreunde im Ort bewirtet werden.  
Der Alleinunterhalter Lothar Finke aus Eickendorf sorgten mit einigen humoristischen Einlagen zusätzlich für eine heitere Stimmung der Wander- und Braunkohlfreunde.
Auch die Heimatstube des Ortes wurde von interessierten Wanderfreunden gut besucht. Neben der neuen Präsentation zur Geschichte der Eggersdorfer Bahnstation fand die Ausstellung der Calbenser Künstlerin Renate Deumichen reges Interesse bei den Besuchern.

Bild2017_03

Die Wanderfreunde unterwegs in die winterliche Eggersdorfer Feldmark.
Foto: W. Rockmann

Bild2017_04

Nach der Wanderung Braunkohlessen „satt“
Foto: R. Lindemann

 

Traditionell beteiligte sich unser Verein im Mai wieder an den vom ADFC des Salzlandkreises organisierten Salzland-Radeltag.

Da das Ziel in diesem Jahr das naheliegende Friedensfahrtmuseum in Kleinmühlingen war, organisierte unser Verein eine Rundfahrt durch alle Dörfer der Gemeinde Bördeland.

Neben 13 Radelfreunden aus unserem Ort, folgten auch 20 Radler aus den übrigen Dörfern der Gemeinde unserem Aufruf zur Rundfahrt. Trotz des nicht radlerfreundlichen Wetters, es regnete z. T. heftig, sind am Ende alle frohen Mutes gewesen. 

 

 

Bild2017_05

Start der Eggersdorfer Heimatfreunde zum Salzland- Radeltag 2017 
Foto: W. Rockmann

 

Für den Juni organisierte unser Vereinfreund Werner Rockmann aus aktuellem Anlass eine Exkursion in die Lutherstadt Wittenberg, wo in diesem Jahr die Feierlichkeiten zum Beginn der Reformation vor 500 Jahren stattfanden.

Höhepunkte des Tages waren für alle der Besuch des historischen 360 Grad- Panoramas des Künstlers Asisi, in dem er auf 1100 m2 einen lebensnahen Einblick in die Zeit von Martin Luther gibt und der Besuch der Sonderausstellung zum Reformationsjubiläum im Augusteum.

Bei Kaffee und Kuchen, mit herrlicher Aussicht auf die Elbe, wurde die interessante Exkursion beendet.  

 

Bild2017_06

Etwas Ruhe für die müden Füße
Foto: R. Lindemann

Ein Höhepunkt der kulturellen Arbeit im Ort war auch in diesem Jahr das Dorffest der Vereine, bei dem alle Vereine einen Beitrag leisten.

Auch unser Verein beteiligte sich an der Vorbereitung und Durchführung des Festes. Wie bereits in den Vorjahren fand die vom Vereinsfreund K. D. Schmidt vorbereitete Fotoausstellung über Höhepunkte des örtlichen Vereinslebens reges Interesse.

Viel Heiterkeit gab es gelegentlich, wenn die Betrachter sich auf einem der Fotos selbst erkannten.

 

Bild2017_07

Reges Interesse fand die Fotoausstellung über Vereinsfeste
Foto: R. Lindemann

 

Traditionell führten wir im August, im Biergarten des Landhotels „Zu den zwei Linden“, bei schönem Wetter, wieder unser alljährliches Sommerfest durch.

Wie in den Vorjahren besuchten uns die Freunde des Heimatvereins von Beyendorf – Sohlen.

Neben den traditionell gebackenen und gegrillten Leckereien bot der Vereinsfreund Werner Rockmann eine Kostprobe von seinen, nach alten Rezepten, selbst gebackenen, „Gnadauer Bretzeln“.

Auch die übrigen leckeren Speisen wurden von den Vereinsfreunden /. innen und ihren Partnern selbst zubereitet. Alle ernteten den Dank und die Anerkennung der Anwesenden.

 

Bild2017_08

…“ aber bitte mit Sahne „
Foto: R. Lindemann

 

Bild2017_09

Gemütliche Runde bei Kaffee und Kuchen
Foto: W. Rockmann

 

Ebenfalls im August besichtigten wir das Ringheiligtum bei Pömmmelte. Obwohl die rekonstruierte Kultstätte unserer Vorfahren sich in der Nähe unseres Ortes befindet, hatten viele Mitglieder diese noch nicht besucht.

Eine sachkundige Führerin verstand es hervorragend die Bedeutung der aus Pfählen, Wällen und Gräben bestehende Anlage bildhaft zu erläutern. Nach einigen gesungenen Melodien waren alle erstaunt über die besondere Akustik in der Anlage.

Bei Kaffee und Kuchen, im Restaurant „Weltrad“, fand die interessante Exkursion ihr Ende.

 

Bild2017_10

Aufmerksam werden die Ausführungen zur Kultstätte verfolgt.
Foto: R. Lindemann

 

Im September konnten wir eine neue Ausstellung in der Galerie der Heimatstube eröffnen. Die Schönebecker Künstlerinnen Inge Hildebrand, Elke Rahn und Heimke Hornich gaben einen Einblick in ihr kreatives Schaffen. Zur Eröffnung fanden sich zahlreiche Gäste, nicht nur aus Eggersdorf, ein. Unter ihnen auch der in der Region bekannte Künstler Hans Boht. Auch die Hobbymalerinnen Claudia Horch und Renate Deumichen, die bereits in den beiden Vorjahren bei uns ausstellten, zeigten sich interessiert. Einen zusätzlichen Kunstgenuss bot „Hansi“ Hildebrand mit seinen, zur Gitarre vorgetragenen, Liedern.

 

Bild2017_11

Künstler zu Gast in der Heimatstube (v. l.) Heimke Hornich, Elke Rahn, Inge Hildebrand und „Hansi“ Hildebrand
Foto: R. Lindemann

 

Eine Abordnung von 9 Mitgliedern besuchte das von unseren Freunden des Heimatvereins Beyendorf - Sohlen gefeierte Erntedankfest. Sie wurden freudig begrüßt und nahmen auch an den Festumzug durch die beiden Ortsteile Beyendorf und Sohlen teil. Das Jährliche Fest ist in dem Ort eine feste Tradition und ein Höhepunkt im Vereinsleben der Heimatfreunde des Ortes.

Nach einem frohen Nachmittag mit deftigem Essen und Trinken, sowie einer Einladung an unseren Verein für das nächste Jahr, verabschiedeten wir uns mit den Worten „Wir kommen wieder.“

 

Bild2017_12

Buntes Treiben bei der Aufstellung zum Umzug
Foto: W. Rockmann

Bild2017_13

Es geht los.
Foto: W. Rockmann

 

Traditionsgemäß, organisierte der Kultur- und Heimatverein zum 2. Advent den Weihnachtsmarkt des Ortes.

Ein Höhepunkt war wieder die Eröffnungsveranstaltung in der St.- Martin- Kirche, bei der der Eggersdorfer Frauenchor, gemeinsam mit den Kindern der Kindertagesstätte „Zwergenland“, ein kleines Programm vortrugen. Der Reit- und Fahrverein übernahm die zünftige „Anreise“ des Weihnachtsmanns und im Festzelt sorgten Lothar Finke mit seiner Partnerin und DJ „Herbert“ für die passende Stimmung.

Von vielen Gästen wurde der Weihnachtsmarkt auch mit einen Besuch der Heimatstube, mit der Ausstellung der Künstlerinnen Inge Hildebrand, Elke Rahn und Heimke Hornich  aus Schönebeck, verbunden.

 

Bild2017_14

Der Frauenchor und die Kinder der Kindertagesstätte „Zwergenland“ gestalten ein kleines Eröffnungsprogramm
Foto: R. Lindemann 

Bild2017_15

Der Weihnachtsmann verteilt kleine Geschenke
Foto. R. Lindemann

Top